Informationen zu

Seite 40

Mandela verzweifelt gesucht

Venezuela hat gewählt. Die Opposition hat gewonnen und die Regierung – überraschenderweise – ihre Niederlage ohne Umschweife anerkannt. Nun stehen sich Präsident Maduro und eine neue parlamentarische Mehrheit in Konfrontation gegenüber. Dem Land fehlt eine Mandela-Figur mit der moralischen Autorität, um zu Versöhnung aufzurufen.

Von in La vida Tombola am 7. Dezember 2015

Schweigen ist Schweigen – sonst nichts

Der Kollege Jörg Friedrich ist Philosoph. In seiner heutigen Kolumne (http://diekolumnisten.de/2015/12/06/schweigen-muessen-ist-strafe/) philosophiert er über die Strafe für Beate Zschäpe – und übersieht dabei einige wesentliche Punkte.

Von in Recht klar am 6. Dezember 2015

Jeder Doof darf wählen

Alexander Wallaschs Kolumne „Ab 60 freiwillig auf Wahlrecht verzichten“ war eine Provokation. Und wie jede gute Provokation ein Grund, sich mit den Kernaussagen auseinanderzusetzen.

Von in Recht klar am 5. Dezember 2015

Unser gerechter Krieg

Der IS ist mit militärischer Gewalt alleine nicht zu besiegen. Ohne militärische Gewalt indes erst recht nicht. Pazifismus kann sich nicht einfach dieser Problematik entziehen, nur der Reinhaltung seiner Prinzipien wegen.

Von in Mansfeld meint am 4. Dezember 2015

Keine Angst vor Smartphone-Sucht

Ein Wissenschaftler erforscht unseren Umgang mit dem Smartphone – und eine Panik bricht aus. Aber wir müssen uns nicht vor der Smartphone-Sucht sorgen, sondern vor der Wissenschafts-Hörigkeit der Medien.

Von in Arte-Fakten am 4. Dezember 2015

Der Anti-Chávez

In Lateinamerika richten sich künftig alle Blicke auf argentiniens Präsident Mauricio Macri

Argentinien hat sich für eine 180-Grad-Wende entschieden. Nach der sprunghaften Cristina Kirchner soll der kühle Stratege Mauricio Macri als neuer Präsident für geordnete Verhältnisse sorgen. Dem fehlt allerdings eine Mehrheit im Parlament.

Von in La vida Tombola am 1. Dezember 2015

Für eine Kultur der Verantwortung

In Deutschland ist die Angst vor der Selbständigkeit weit verbreitet. Ein gründerfeindliches Klima trägt dazu bei. Doch volle Verantwortung für sein eigenes Leben und sein berufliches Tun übernimmt einzig der Selbständige.

Von in Mansfeld meint am 27. November 2015

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen