Informationen zu

Seite 41

Der Firlefranz

Schau mer mal, da seh mer scho…Franz Beckenbauer hat als genialer Luftikus die Fußballwelt erobert. Wer das Schlitzohr losschickt, eine Fußballweltmeisterschaft zu organisieren, darf sich nicht wundern, wenn es vielleicht nicht immer ganz so korrekt zugegangen sein mag. Die Funktionäre des DFB können ihre Hände nicht in Unschuld waschen.

Von in La vida Tombola am 24. November 2015

Guter Gott? Böser Gott?

Religionen sind vielfältige Gebilde, die widersprüchlich aussehen, wenn man sie auf einen Aspekt reduzieren will. Gerade die Religionskritik läuft Gefahr, dogmatische Zerrbilder zu produzieren.

Von in Arte-Fakten am 22. November 2015

Nazis im Nebel? Deutscher Herbstspaziergang

Flüchtlingskrise. Terror. Die Stimmung schlage um, las man in den vergangenen Monaten häufig. Nun schlägt auch das Wetter um. Sören Heim begibt sich auf einen kleinen literarischen Herbstspaziergang durch das eigene und fremde Gemüter.

Von in HeimSpiel am 22. November 2015

IS – Kein islamischer Staat

Frankreichs Präsident Hollande ist im Krieg. Zumindest einmal verbal. Aber er lässt es auch militärisch krachen und die syrische Stadt Ar-Raqqa bombadieren. Das wird am Terror in Europa nichts ändern.

Von in Recht klar am 21. November 2015

Israel vergessen?

In einer Fotostrecke zu weltweiten Terroranschlägen hat SPON Israel „vergessen“. Wenn zwischen den Anschlägen auf Juden in Israel und Anschlägen auf Juden an einem anderen Ort der Welt unterschieden wird, legitimiert das den Terror.

Von in Freie Sicht am 20. November 2015

Terror ist Theater

Terrorismus, so Kolumnist Hasso Mansfeld, ist nicht in erster Linie bestialischer Mord um des Mordens willen, sondern PR – blutige, unmenschliche, monströse PR.

Von in Mansfeld meint am 20. November 2015

Terror hat keine religiösen Motive

Man kann die Verbindung zwischen den Terroristen und ihren diffusen Unterstützermilieus nur kappen, wenn man transparent macht, dass die Motive der Terroristen im Kern eben nicht religiös sind, dass es den Terroristen allein um Machtausübung und Manipulation geht, um den Genuss der totalen Beherrschung der Anderen.

Von in Arte-Fakten am 19. November 2015

„Hinter Wunder steckt Arbeit“ – Marco Sailer vom SV Darmstadt 98 im Interview

Wunder gibt es immer wieder. Das gilt nicht nur für Lieder des Blödelbarden Guildo Horn. Die Fußballwelt hat gerade eine solche Sensation erlebt. Fast in Liga 4 abgestiegen, schaffte Darmstadt 98 den Durchmarsch in die höchste deutsche Spielklasse. Und das mit einem Etat, der in etwa so hoch ist, wie das Jahresgehalt von Bastian Schweinsteiger. Was ist das Geheimnis dieses Erfolges? Stürmer Marco Sailer spricht über Teamgeist, zweite Chancen, das familiäre Umfeld und einen außergewöhnlichen Trainer.

Von in Im Interview am 18. November 2015

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen