Informationen zu Kolumne

Sport

Der Herbst des Patriarchen

Diese Woche tritt Jupp Heynckes zum vierten Mal den Job als Trainer des FC Bayern an, der Mann den die Münchner nach dem Triple-Gewinn 2013 in Rente geschickt haben. Eine Personalie, die zeigt, dass die Bayern nicht mehr der coole, alles dominierende Verein sind, sondern auf schwere Wasser zusteuern. Die entscheidende Frage wird sein, wie lange Überfigur Uli Hoeneß noch Lotse an Bord sein darf.

Von in La vida Tombola Sport am 9. Oktober 2017

Jenseits von Neymar

Für 222 Millionen Euro wechselt Neymar nach Paris. Viel Geld, aber nicht zu viel für Neymar, meint José Mourinho. Der Trainer von Manchester United fürchtet aber die Konsequenzen des Transfers. Zu recht. In den überhitzten Profifußball fließt noch mehr Geld, und die Flut droht, auch die schlechtesten Boote zu heben.

Von in La vida Tombola Sport am 7. August 2017

Die M-Frage

Am 18. August startet die Bundesliga in ihre neue Saison. Viele Augen werden sich auf Thomas Müller richten. Wird es der Nationalspieler schaffen, aus seiner Formkrise zu finden und sich bei Bayern München gegen den neuen Star James Rodriguez durchzusetzen?

Von in La vida Tombola Sport am 24. Juli 2017

China goes Deutsch-Südwest

Eine chinesische Jugendnationalmannschaft in der deutschen Regionalliga Südwest? Keine Fake News, kein Aprilscherz, sondern offenbar ein weitgehend ausverhandelter Plan. Zwar soll einiges an Geld aus dem Reich der Mitte in den hiesigen Fußball fließen. Dennoch regt sich Widerstand. Und das ist auch gut so!

Von in La vida Tombola Sport am 26. Juni 2017

Das ist nicht Amerika

Der Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale ging am vergangenen Samstag in einem Pfeifkonzert unter. Den Fans aus Dortmund und Frankfurt ging es aber weniger um die Sängerin selbst als um die zunehmende Eventisierung des Sports. Man mag die Pfiffe für unangemessen halten, der Deutsche Fußball Bund sollte die Kritik dennoch ernst nehmen. Denn eine Eventkultur wie in den USA ist nicht 1:1 auf Europa übertragbar.

Von in La vida Tombola Sport am 1. Juni 2017

Auferstanden aus Ruinen

Im Fußball verrückten Brasilien gilt der „Mineiraco“, der „Schock von Mineirao“ als nationale Katastrophe. Zwar war die 1:7-Niederlage gegen Deutschland nur Fußball, dennoch hat diese Demütigung eine Nation in ihren Grundfesten erschüttert. Umso größer ist die Euphorie, da die Selecao in Südamerika inzwischen wieder dominant ist. Der Erfolg hat einen Vater: Trainer Tite, der der Mannschaft ihre südamerikanische Seele zurückgeben hat.

Von in La vida Tombola Sport am 3. April 2017

Mensch, Ancelotti

Carlo Ancelotti kommt nach seinem Fingerzeig von Berlin ohne Strafe davon. Dass der DFB die Ermittlungen gegen den Trainer des FC Bayern München eingestellt hat, ist nicht nur sportrechtlich vertretbar, sondern auch der Sache angemessen.

Von in La vida Tombola Sport am 23. Februar 2017

Gigi, der letzte Gigant

Italiens ewiges Torwartidol Gianluigi Buffon wird 39 – ausgerechnet an dem Tag, an dem das „neue Spitzenspiel“ der Bundesliga, RB Leipzig gegen die TSG Hoffenheim, stattfindet. Größer könnte der Kontrast nicht sein. Hier der alternde Charakterkopf, für den Fußball Leidenschaft und Emotion bedeutet, dort die Retortenteams, die von Brause- oder Softwaremillionen leben. Lässt der Kommerzfußball künftig noch Raum für Typen wie Buffon oder gehört die Zukunft ausschließlich glatten Figuren vom Schlage eines Philipp Lahm?

Von in La vida Tombola Sport am 30. Januar 2017

Niko Kovac – der Wundertäter

Auferstanden aus Ruinen: In kürzester Zeit hat Niko Kovac das Team von Eintracht Frankfurt aus der Abstiegszone in die Spitzengruppe der Bundesliga geführt. Der Höhenflug ist aber kein Wunder, sondern das Ergebnis harter und zielgerichteter Arbeit.

Von in La vida Tombola Sport am 12. Dezember 2016

Good Will kicking

Beim Länderspiel in Hannover feiern Fans beider Lager den abwesenden Nordiren Will Grigg. Einen Zweitligakicker, der lieber bei seiner Familie sein will, als im Pflichtspiel gegen den Weltmeister auf dem Platz zu stehen. Gerade weil Grigg nicht alles dem Profitum unterordnet, tut er dem immer mehr vom Kommerz beherrschten Sport gut.

Von in La vida Tombola Sport am 17. Oktober 2016

Der letzte Frittenkicker

Nach dem Gewinn der Silbermedaille beim olympischen Fußballturnier wird Horst Hrubesch gefeiert. Später Ruhm für einen Mann, der als Spieler erfolgreich war, als Trainer aber lange Zeit als Auslaufmodell galt. Nun zieht er sich zurück. Bald wird man sein Auge für Talente und seine unaufgeregte authentische Art vermissen.

Von in La vida Tombola Sport am 23. August 2016

Ich würde nie zu RB Leipzig gehen

In zwei Wochen beginnt wieder die Bundesliga. Dann erstmals mit dabei: RB Leipzig. Für viele Fans sind „Roten Bullen“ aber ein rotes Tuch. De facto beherrscht wird der Verein vom Brausehersteller Red Bull, der mit dem Klub natürlich auch Geld verdienen will.

Von in La vida Tombola Sport am 15. August 2016

Mario und das dritte Bein

Nach drei verlorenen Jahren beim FC Bayern München kehrt Mario Götze heim nach Dortmund. Ob sich die Karriere zum Guten wendet, hängt zum einen von Trainer Thomas Tuchel ab, vor allem aber von der Willenskraft des Spielers selbst. Denn auch bei der Borussia ist der Konkurrenzdruck hoch.

Von in La vida Tombola Sport am 25. Juli 2016

Der normale Pep

Als dreimaliger Meister verlässt Pep Guardiola München. Andernorts wäre er damit ein Held für alle Ewigkeit, in München zählt das eher wenig. Mit dem Champions League Titel dagegen hat es nicht geklappt. Deshalb dürfte der Katalane keine tieferen Spuren an der Isar hinterlassen.

Von in La vida Tombola Sport am 9. Mai 2016

Leicester statt Leipzig

Patzt Tottenham heute, dann hat England einen Überraschungsmeister: Leicester City. Eine solche Erfolgsstory scheint in Deutschland unvorstellbar, wo seit Jahren Bayern München und Borussia Dortmund dominieren – und künftig wohl nur von Werksclubs aus Leipzig und Wolfsburg ernsthaft gefordert werden.

Von in La vida Tombola Sport am 2. Mai 2016

Die Rückkehr der Rangers

Die Glasgow Rangers haben es geschafft. Vier Jahre nach dem Zwangsabstieg zieht der überschuldete Rekordmeister wieder in die Premier League ein. Die Fans freuen sich auf die traditionsreichen Stadtderbys mit Celtic. Die sind zwar oft politisch und religiös überfrachtet, immer aber auch gelebte Fußballtradition und Begeisterung.

Von in La vida Tombola Sport am 11. April 2016

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen