Informationen zu Schlagwort

Antisemitismus

Klartext

Klartext zur Integration: Über patriarchale Strukturen, Teilnahme am Schwimmunterricht, Antisemitismus und die Sehnsucht nach Führerfiguren unterhielten sich Henning Hirsch und Bernhard Reiter mit Buchautor und Islamexperten Ahmad Mansour

Von in Bei Hank im Wohnzimmer Gesellschaft Politik am 16. April 2019

Muslimischer Antisemitismus

Wenn muslimischer Antisemitismus erwähnt wird, lässt die Reaktion meist nicht lange auf sich warten: „Wir“ sollten uns lieber um unseren eigenen Antisemitismus kümmern. Das verhindert nicht nur jede vernünftige Debatte, sondern exkludiert Muslime. Sie sind offensichtlich nicht Teil dieses „Wir“, schreibt unser Kolumnist Heiko Heinisch.

Von in Freie Sicht Gesellschaft am 12. Juli 2018

Judenhass

Die antisemitischen Demonstrationen in Berlin waren nicht die ersten und es werden nicht die letzten sein. Trotz aller Politikerworte von Scham und „Nie wieder“. Es ist unerträglich, dass Juden in Deutschland mehr als andere Bürger um ihr Leben fürchten müssen. Tatsache ist allerdings ebenfalls, dass es diesen Judenhass immer gegeben hat und vermutlich auch noch lange geben wird. Am Judenhass ist wirklich nichts neu. Das bedeutet aber nicht, die Hände in den Schoß legen zu können. Es muss etwas geschehen.

Von in Gesellschaft Kultur Politik Recht Recht klar am 16. Dezember 2017

The darker Side of the Moon

Bruno Schulz ist es gleich, in welcher politischen Ecke die Dauer-Israelkritik ausgebrütet wird. In der Konsequenz läuft es immer auf dasselbe hinaus: nämlich auf Antisemitismus. Und weil er gerade so schön in Fahrt ist, rechnet der Autor auch noch mit Roger Waters und dessen Fans ab

Von in Momentaufnahme am 3. Dezember 2017

Durch das Lagerfeld ins Licht – Kolumne wider Antisemitismus, Rassismus und Blauäugigkeit

Unser Hörmal-Kolumnist Ulf Kubanke diesmal mit einer politischen Kolumne zum Thema Lagerfeld/Rassismus/Antisemitismus. Als ehemaliges Mitglied der Deutsch-Israelischen Juristenvereinigung und politisch denkender Humanist kann er der meist tunnelblickend und kurzsichtig geführten Debatte bislang wenig abgewinnen. Deshalb folgt hier sein Beitrag zur Versachlichung. Es ist für ihn keine Überraschung, dass man dabei mehr von Musikern lernen kann als von den meisten Politikern oder sozialmedialen Lautsprechern.

Von in Gesellschaft Hörmal am 21. November 2017

Judenhass als Teil der Erziehung

Kann es sein, dass Geschichtsunterricht an deutschen Schulen antiisraelische und auch antisemitische Haltungen unter Jugendlichen verstärkt, fragt unser Gastautor Burak Yilmaz. In Duisburg arbeitet er als Gruppenleiter beim Projekt „Junge Muslime in Auschwitz“. Wie arbeitet man mit Jugendlichen, die zum Judenhass erzogen wurden?

Von in Bildung Gastbeiträge am 3. Juni 2016