Informationen zu Autor

Bruno Schulz

Bruno Schulz ist zweiundfünfzig Jahre alt und Vater eines Sohnes. Er hat Innenarchitektur studiert und einiges Geisteswissenschaftliche. Nach einigen Stationen in Deutschland, Europa, in Asien und in Afrika arbeitet er als Designer, Texter und Moderator. Mit seiner Agentur schulzundtebbe (www.schulzundtebbe.de) entwickelt und pflegt er Marken. Er liebt und lebt das Storytelling und schreibt immer und leidenschaftlich. Essays, Short Stories, Reiseberichte, dies und das. Oft geht es dabei um die Liebe, das Leben, Genuß und Kultur. Und um Frauen, natürlich.

Vom Glück

erwarte das Glück schlafend ...

Glück! Alle Welt sehnt sich danach. Doch was ist das eigentlich? Es gibt jede Menge Medien im Thema, Blogs, Bücher, Podcasts und sogar Menschen und ganze Institute, die sich mit der Glücksforschung befassen. Das kleine Himalajakönigreich Bhutan will sich nicht mit einem Bruttosozialprodukt fassen lassen, sondern bemißt sich lieber in Bruttonationalglück. Fast jeder hat einen eigenen Blick darauf. Bruno Schulz leuchtet den Begriff „Glück“ heute etwas näher aus und findet schließlich eine ganz private Perspektive.

Von in Momentaufnahme am 18. Januar 2018

Von der Güte.

Tibetanische Gebetsfahnen

Heute befasst sich Bruno Schulz mit der „Güte“. Eine Leserin seines Textes über private Erfahrungen in Sachen „Spiritualität“ war über den Begriff gestolpert und wünschte sich einen persönlichen Standpunkt. Gar nicht so leicht. Hier ist ein vorsichtiger Versuch der Annäherung.

Von in Momentaufnahme am 11. Januar 2018

Vom Paradox

Pinocchio und sein Paradox

Unser Alltag ist voll von Widersprüchen. Ständig wird man ungefragt darin verstrickt und werkelt nicht selten auch noch kräftig daran mit. Bruno Schulz ist etwas tiefer eingestiegen und beschäftigt sich heute mit dem Paradox und seinen Spielformen.

Von in Momentaufnahme am 3. Januar 2018

Essen ist fertig! Heute: der Caesar’s Salad.

Caesar's Salad

Die internationale Küche kennt eine Menge Klassiker mit spannenden Geschichten. Zur Entstehung, zum Genuß, zu den Meistern oder ihren Liebhabern. Wie auch immer, Bruno Schulz hat begonnen, diese Stories zu notieren und verwöhnt uns heute und in unregelmäßigen Abständen mit Anekdoten aus der Welt der Kulinarik. Heute präsentiert er uns den Caesar’s Salad.

Von in Politik am 19. Dezember 2017

Von Demut

Bruno Schulz sitzt an einem nebligtrüben Dezembersonntagnachmittag mit seiner Frau auf dem Sofa und philosophiert mit ihr über den schwierigen Begriff „Demut“. Ein zur Adventszeit passendes Thema wie wir finden

Von in Momentaufnahme am 6. Dezember 2017

The darker Side of the Moon

Bruno Schulz ist es gleich, in welcher politischen Ecke die Dauer-Israelkritik ausgebrütet wird. In der Konsequenz läuft es immer auf dasselbe hinaus: nämlich auf Antisemitismus. Und weil er gerade so schön in Fahrt ist, rechnet der Autor auch noch mit Roger Waters und dessen Fans ab

Von in Momentaufnahme am 3. Dezember 2017

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen