Informationen zu Schlagwort

Fußball

China goes Deutsch-Südwest

Eine chinesische Jugendnationalmannschaft in der deutschen Regionalliga Südwest? Keine Fake News, kein Aprilscherz, sondern offenbar ein weitgehend ausverhandelter Plan. Zwar soll einiges an Geld aus dem Reich der Mitte in den hiesigen Fußball fließen. Dennoch regt sich Widerstand. Und das ist auch gut so!

Von in La vida Tombola Sport am 26. Juni 2017

Das ist nicht Amerika

Der Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale ging am vergangenen Samstag in einem Pfeifkonzert unter. Den Fans aus Dortmund und Frankfurt ging es aber weniger um die Sängerin selbst als um die zunehmende Eventisierung des Sports. Man mag die Pfiffe für unangemessen halten, der Deutsche Fußball Bund sollte die Kritik dennoch ernst nehmen. Denn eine Eventkultur wie in den USA ist nicht 1:1 auf Europa übertragbar.

Von in La vida Tombola Sport am 1. Juni 2017

Auferstanden aus Ruinen

Im Fußball verrückten Brasilien gilt der „Mineiraco“, der „Schock von Mineirao“ als nationale Katastrophe. Zwar war die 1:7-Niederlage gegen Deutschland nur Fußball, dennoch hat diese Demütigung eine Nation in ihren Grundfesten erschüttert. Umso größer ist die Euphorie, da die Selecao in Südamerika inzwischen wieder dominant ist. Der Erfolg hat einen Vater: Trainer Tite, der der Mannschaft ihre südamerikanische Seele zurückgeben hat.

Von in La vida Tombola Sport am 3. April 2017

Gigi, der letzte Gigant

Italiens ewiges Torwartidol Gianluigi Buffon wird 39 – ausgerechnet an dem Tag, an dem das „neue Spitzenspiel“ der Bundesliga, RB Leipzig gegen die TSG Hoffenheim, stattfindet. Größer könnte der Kontrast nicht sein. Hier der alternde Charakterkopf, für den Fußball Leidenschaft und Emotion bedeutet, dort die Retortenteams, die von Brause- oder Softwaremillionen leben. Lässt der Kommerzfußball künftig noch Raum für Typen wie Buffon oder gehört die Zukunft ausschließlich glatten Figuren vom Schlage eines Philipp Lahm?

Von in La vida Tombola Sport am 30. Januar 2017

Niko Kovac – der Wundertäter

Auferstanden aus Ruinen: In kürzester Zeit hat Niko Kovac das Team von Eintracht Frankfurt aus der Abstiegszone in die Spitzengruppe der Bundesliga geführt. Der Höhenflug ist aber kein Wunder, sondern das Ergebnis harter und zielgerichteter Arbeit.

Von in La vida Tombola Sport am 12. Dezember 2016

Good Will kicking

Beim Länderspiel in Hannover feiern Fans beider Lager den abwesenden Nordiren Will Grigg. Einen Zweitligakicker, der lieber bei seiner Familie sein will, als im Pflichtspiel gegen den Weltmeister auf dem Platz zu stehen. Gerade weil Grigg nicht alles dem Profitum unterordnet, tut er dem immer mehr vom Kommerz beherrschten Sport gut.

Von in La vida Tombola Sport am 17. Oktober 2016

Die Hooligan-EM

Seit Beginn der Fußball-Europameisterschaft ist es trotz eines erheblichen Sicherheitsaufwandes durch die französischen Behörden zu verschiedenen gewaltsamen Auseinandersetzungen von Hooligans gekommen. Daran wird sich auch nicht viel ändern lassen.

Von in Kultur Medien Recht Recht klar am 18. Juni 2016

Die (Fußball-) Bilderstürmer

Die Grüne Jugend fordert zur Fußballeuropameisterschaft, auf Fahnen und Nationaltrikots zu verzichten und erntet damit einen Shitstorm im Netz. Zu recht, denn Flaggen und Farben gehören zur Fankultur dazu. Zudem sollte man die Symbole der Demokratie nicht denen überlassen, die sie für ihre Zwecke missbrauchen wollen.

Von in La vida Tombola Politik am 13. Juni 2016

Die Rückkehr der Rangers

Die Glasgow Rangers haben es geschafft. Vier Jahre nach dem Zwangsabstieg zieht der überschuldete Rekordmeister wieder in die Premier League ein. Die Fans freuen sich auf die traditionsreichen Stadtderbys mit Celtic. Die sind zwar oft politisch und religiös überfrachtet, immer aber auch gelebte Fußballtradition und Begeisterung.

Von in La vida Tombola Sport am 11. April 2016

Feminisierung ist Professionalisierung!

Wolfram Eilenberger hat mit seiner Handballprovokation „Die Alternative für Deutschland“ demonstriert, was „Clickbait“ bedeutet. Kolumnist Sören Heim wirft einen Blick auf Eilenbergers widersprüchliche Angst vor „Feminisierung“ im Sport.

Von in HeimSpiel Sport am 14. Februar 2016

Duzen, Klüngel, fehlende Distanz

Kumpanei, Klüngel und insgesamt eine fehlende Distanz prägen den Sportjournalismus, der so beinahe als eigenes Genre der Berichterstattung verstanden werden kann. Man kann nicht beides haben: das Wohlwollen, das das Ehrenamt oft mit sich bringt. Und das große Geld, das im Fußball gemacht wird.

Von in Mansfeld meint am 23. Oktober 2015

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen