Informationen zu Autor

Uwe Fischer

Nach 18 Jahren als Kundenbetreuer im Außendienst, 15 Jahre davon bei einem mittelständischen Unternehmen aus der Lebensmittelbranche, hieß es „back to the roots“ mit einer späten Ausbildung zum Logopäden. Heute betreibt Fischer seit 2008 gemeinsam mit seiner Partnerin eine Praxis für Logopädie in der Eifel.

Abschied von einem großen Geschichtenerzähler

„Ich habe dir immer mal wieder gesagt, welche Geschichten von dir mich am meisten beeindruckt haben. Es waren die, in denen du dich mit all deiner Verletzlichkeit offenbart hast, und darunter war die von dem hässlichen Entlein hinter der Kastanie die, die ich wirklich geliebt habe.“ … ein kleiner Abschiedsbrief von Uwe Fischer an den gestern verstorbenen Kolumnisten Wolfgang Brosche

Von in Kultur am 12. April 2022

Vergesst das Leben nicht

Geht es jemandem so ähnlich wie mir? Irgendwann habe ich festgestellt, dass ich eine Art von innerer Abwehrhaltung aufgebaut habe, gar nicht mal wirklich zu beschreiben. Schleichend, unbewusst, diffus.
Eine Kolumne von Uwe Fischer

Von in Politik am 10. März 2022

Polenmädchen

Sie sang so gerne dieses Lied: In einem Polenstädtchen, da lebte einst ein Mädchen, die war so schön. Sie war das allerschönste Kind, das man in Polen findt. Aber nein, aber nein, sprach sie,ich küsse nie…..

Von in Gastbeiträge am 22. Juli 2019

Heinz

Es war nicht ganz klar, ob Heinz ein paar Jahre zu früh oder zu spät geboren wurde, am Ende sollte es aber keine Rolle spielen.

Von in Gastbeiträge am 1. Juli 2019

Alerta Alerta Antifascista

65000 feiern in Chemnitz ein Fest gegen Rassismus und Rechtsextremismus. Und weil u.a. auch der Ruf „„Alerta Alerta Antifascista“ erscholl, gibt es Kritik. Warum eigentlich? – Eine Kolumne von Uwe Fischer

Von in Gastbeiträge am 4. September 2018