„Das Shotgun, das Begehren, der Bluteimer und etwas, was Du sagtest“

Eine Kolumne für den Blues und seine Helden anhand der neuen Rolling Stones- Platte „Blue & Lonesome“. Kubankes Hörmal-Kolumne schiebt in dieser Folge den Blues. Anläßlich des Rolling Stones Albums „Blue & Lonesome“ geht unser Musikfetischist auf die Jagger/Richards-Truppe ein und würdigt ebenso die gecoverten Originale. Heraus kommt eine sinnliche Kolumne voller Blues & Drugs & Crime.

Von in Kolumnisten im Portrait am 5. Dezember 2016

Apartheid für die Wahlurne

Nach den Erfolgen populistischer Bewegungen werden die Warnungen vor Nachrichtenmanipulationen im Internet lauter. Wissenschaftler Dr. Sandro Gaycken regte in der FAZ unter anderem an, das Wahlrecht an eine gewisse Mindestbildung zu koppeln. Ein Vorschlag, der vielleicht gefährlicher ist als die Gefahr vor der er warnt.

Von in La vida Tombola Politik am 5. Dezember 2016

Die lange Qual der Wahl

Die Bundespräsidentenwahl in Österreich ist endlich entschieden, die Wahllokale sind geschlossen, noch wird eifrig gezählt. Wie schon nach den ersten beiden Wahlgängen eine Nachwahlkritik unseres Kolumnisten Heiko Heinisch.

Von in Freie Sicht am 4. Dezember 2016

Luthers Erben auf der schiefen Bahn?

Franz-Peter Tebartz-van Elst’ Neubau des Bischofssitzes verschlang Millionen und brachte die schon durch die Missbrauchsskandale gebeutelte katholische Kirche auf einem weiteren schmutzigen Acker ins Straucheln. Die evangelische Kirche rieb sich damals die Hände. Hätte sie besser lassen sollen und sie stattdessen zum Gebet falten: Es geht um Einhunderttausend Euro einer Verstorbenen, um ein Schließfach voller Gold und um die heikle Frage, was ausgerechnet ein Braunschweiger Domprediger und Propst i.R. damit zu schaffen hatte. Franz von Assisi jedenfalls dürfte nicht zu seinen Vorbildern zählen.

Von in Bildung Geisteswissenschaften Kolumnen aus der Welt von heute Kultur Politik Recht am 29. November 2016

Adios, Diktator

Fidel Castro ließ niemand kalt. Man hat ihn als Revolutionär und Freiheitskämpfer verehrt oder als ewigen kalten Krieger und Diktator abgelehnt. Wie immer man über den Verstorbenen denken mag. Der bei den Kubanern weitverbreitete Wunsch, ihr heruntergewirtschaftetes Land zu verlassen, zeigt, dass der Caudillo seinem regierenden Bruder Raul ein schweres Erbe hinterlässt.

Von in La vida Tombola Politik am 26. November 2016

Der Störer

Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft DPolG, hat es wieder getan. Im Zusammenhang mit der Straftat in Hameln, bei der eine Frau erst mit dem Messer gestochen und dann an einem Seil hinter dem Auto hergezogen wurde, griff er erneut massiv die deutsche Justiz an. Dieses Mal hat er den Bogen überspannt.

Von in Medien Politik Recht Recht klar am 26. November 2016

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen