Informationen zu

Seite 94

Die Spätition

„Rettet die Spätis“ lautet der Name einer brandaktuellen Petition, die sich auf Facebook sekundenschnell verbreitet. Die einmalige „Kiezkultur“ sei in Gefahr – so was kann nur von Zugezogenen kommen, meint Alissia Passia.

Von in Vorsichtig! Giftig! am 6. November 2015

Woran scheitern Demokratien?

Vor 98 Jahren begann die bolschewistische Revolution in Russland. Damit scheiterte die „erste“ russische Demokratie. Das wird oft auf die „Unreife“ der russischen Zivilgesellschaft und auf Spezifika der politischen Kultur Russlands zurückgeführt. In Wirklichkeit war Russland anderen europäischen Ländern nur um einige Jahre voraus.

Von in Russland zwischen West und Ost am 5. November 2015

An die Wand stellen

Jedesmal wenn ein abscheuliches Verbrechen geschieht, gibt es in Deutschland wieder den Ruf nach der Todesstrafe. Warum die Todesstrafe weder verfassungsrechtlich möglich noch überhaupt sinnvoll wäre, erklärt unser Kolumnist in zwei aufeinanderfolgenden Kolumnen.

Von in Recht klar am 4. November 2015

Don Quijote im unheimlichen Tal

Kolumnist Sören Heim regt sich tierisch über eine Neubearbeitung des spanischen Don Quijote auf. Und wundert sich über sich selbst. Und versucht endlich, die Wut zu ergründen.

Von in HeimSpiel am 4. November 2015

So klappts beim Online-Flirt. Garantiert!

Männer, schon mal in einem Dating-Portal aktiv gewesen? Antworten bekommen? Was Frauen wirklich von Männern wollen, klingt ein bisschen wie Nachrichten von Jekyll und Hyde. Die schmeichelhafte Antwort: Frauen geht es um den Charakter. Die brutale: Frauen geht es ums Geld.

Von in Mansfeld meint am 3. November 2015

Drama, Baby, Drama!

Am 22. November entscheiden die Argentinier in einer Stichwahl über ihren nächsten Staatschef. Egal, ob der Liberale Mauricio Macri oder der Peronist Daniel Scioli gewinnt. Der Sieger wird Cristina Kirchner im Nacken haben, die populistische Powerfrau, die partout nicht privatisierten will.

Von in La vida Tombola am 2. November 2015

Glücksspiel Pflichtverteidiger

Die Kriterien für die Auswahl eines Pflichtverteidigers sind nicht gesetzlich geregelt. Wer den Verteidiger auswählt schon. Es ist derselbe Richter, zu dessen Kontrolle der Verteidiger bestellt wird. Das kann nicht gut sein.

Von in Recht klar am 31. Oktober 2015

Katzendämmerung

Amazon und Verlage verkaufen keine Pirinçci-Bücher mehr. Muss man Künstler und Werk trennen? Unser Gastautor Clemens Haas meint ja.

Von in Gastbeiträge am 30. Oktober 2015

Don’t worry!

Alle wollen sie anders und besser leben. Wie wir mit den Welcome-Schildern und ihr, die ihr vor einem alten, abgeschotteten Dasein in Großfamilien flüchtet. Ein ganz anderer Blick aus dem Inneren ins Äußere.

Von in Gastbeiträge am 29. Oktober 2015

Geschenkt

Wenn man ein Buch, etwa einen Roman, verschenkt, was verschenkt man dann eigentlich? Einen Stapel zusammengeklebtes Papier? Oder eine Geschichte?

Von in Arte-Fakten am 29. Oktober 2015

Salman Rushdie und vielerlei Freiheit

In einer knackigen Rede kritiserte Salman Rushdie eine Allianz zwischen Linken und Islam – zu Recht. Auf 700 Seiten Autobiografie bekommt auch die konservative und marktradikale Rechte ihr Fett weg. Deren Rolle in der „Rushdie-Affaire“ wird gern vergessen.

Von in HeimSpiel am 28. Oktober 2015

Weimer irrt

Wolfgang Weimer, der neue Verleger des Debattenmagazins „The European“, für das ich 2 Jahre lang mit Freude geschrieben habe, fordert den Schutz der Grenzen zur Lösung der „Migrationskrise“. Doch Weimer denkt seine Forderung nicht zu Ende.

Von in Recht klar am 26. Oktober 2015

Die unverzichtbare Leichtigkeit des Seins

„Die fabelhafte Welt der Amélie“ ist ein Feuerwerk der Lebensfreude und der Zuversicht, eine Ode an die kleinen Dinge des Lebens. Amélies Passion ist es, andere Menschen glücklich zu machen. Was wäre, wenn es Amélie wirklich gäbe? Könnte sie auch hierzulande die Stimmung aufhellen?

Von in La vida Tombola am 26. Oktober 2015