Informationen zu Schlagwort

Medienkritik

Propaganda statt Medienkritik. Die unmögliche Polisphere-Karte

Die Vorstellung, dass man auf Basis sorgsam recherchierter Fakten zu weit von der Mitte abweichenden Schlüssen kommen kann ist bei Polisphere überhaupt nicht vorgesehen. Das ist Propaganda der Mitte, mit Medienkritik hat es nichts zu tun, sagt Sören Heim. Und was ist das eigentlich für ein Gesellschaftsbild, in dem Abweichung mit Unwahrheit korrelieren soll, Unterkomplexität allerdings nicht?

Von in HeimSpiel Medien am 26. Februar 2017

Israel – Der ewige Sündenbock

Tilman Tarach legt sieben Jahre nach der Erstausgabe eine völlig überarbeitete und aktualisierte Neuauflage seines Buches über das traditionelle Bild vom Nahostkonflikt vor. Heiko Heinisch hat „Der ewige Sündenbock“ gelesen und empfiehlt das Buch vor allem Medienvertretern, aber auch allen anderen, die einen ungewohnten Blick auf den Nahostkonflikt riskieren wollen.

Von in Freie Sicht Politik am 31. März 2016

Immer auf die Presse

Kränkelnde Verlage und geschwächte Redaktionen gehen uns nix an? Ganz sicher doch, findet Hasso Mansfeld. Warum Wirtschaft und Gesellschaft starke Medien brauchen, was falsch läuft und wo die Reise jetzt hingehen sollte.

Von in Mansfeld meint Medien am 19. Februar 2016

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen