Manifest für einen Neustart der Blogosphäre

Freie Publizisten und Blogger haben die Blogosphäre vernachlässigt und alle Hoffnungen auf Facebook gesetzt. Jetzt erhalten wir die Quittung, denn bei Facebook gibt es Reichweite nur noch gegen Cash. Höchste Zeit für einen Restart der Blogosphäre.


Unabhängige Publizisten und Blogger haben jahrelang selbst für große Reichweite guter Inhalte gesorgt. Blogrolls, Links und Pingbacks sorgten dafür, dass Suchmaschinen die wichtigen Inhalte schnell fanden und gut indizierten.

Mit der Übermacht von Facebook in den Sozialen Medien wurde diese Kulturtechnik so schnell zerstört, wie sie entstanden war. Mit einer Seite bei Facebook und genügend Fans konnte man eine Weile lang die Leser schnell auf dem Laufenden halten. Facebook verband den Newsfeed mit der schnellen Verlinkung und den Kommentarmöglichkeiten.

Wir haben uns alle besinnungslos auf diesen einen Kanal gestürzt, der alles so schön einfach gemacht hat. Damit haben wir uns freiwillig in eine Abhängigkeit begeben, unter der wir nun leiden.

Denn Facebook hat kommerzielle Interessen und will nun, nachdem die herkömmlichen Strukturen des freien Journalismus im Netz zerstört sind, Kohle sehen – sonst gibt es keine Reichweite mehr.  Immer seltener erreicht man über seine Facebookseite die Interessenten, die darauf gehofft hatten, durch ein Abonnement der Seite auf dem Laufenden zu bleiben.

Das ist der Moment, die Techniken der Blogosphäre wieder zu beleben! Wir brauchen Verlinkungen, damit die Suchmaschinen unsere Inhalte anzeigen. So machen wir uns von Facebook wieder unabhängig.

DieKolumnisten machen einen Anfang:

  • wir bauen die klassische Blogroll wieder in unsere Seite ein.
  • wir freuen uns auf Kommentare, die zu passenden Artikeln auf anderen Blogs und Medienseiten verlinken.
  • vor allem werden wir versuchen, durch Verlinkungen aus unseren eigenen Artikeln heraus auf passende Artikel anderer Seiten Deep Links zu generieren, die von den Suchmaschinen besonders geschätzt werden.

Wir laden alle Blogger und freien Publizisten ein, das Netzwerk der Blogosphäre neu zu schaffen und damit gemeinsam unabhängig vom Facebook-Algorithmus zu werden.

Dieser Text kann gern kopiert, geteilt und verlinkt werden. Auf kritische Diskussionen, mit welchen Mitteln eine moderne Blogosphäre entstehen kann, freuen wir uns ausdrücklich. Jede Idee ist willkommen. Lasst uns gemeinsam die Ohnmacht gegen Facebook-Entscheidungen beenden!

DieKolumnisten

Andere zu diesem Thema

Die deutsche Blogosphäre in ihrer Nussschale

Eine frühe Fehleinschätzung: Blogosphäre trotz Facebook im Aufwind

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen