VW muss einen Kulturwandel einleiten – Hasso Mansfeld

„VW muss einen Kulturwandel einleiten“ meint unser Kolumnist Hasso Mansfeld in der Fremde. Nämlich im Gespräch mit der Taz. Dabei plädiert Mansfeld für unorthodoxe Wege der Erdung von Konzernvorständen: „Dass so etwas möglich ist, hängt mit dem Gesamtkonstrukt von Volkswagen und der Haltung im Unternehmen zusammen. Die Vorstände werden von …


VW muss einen Kulturwandel einleiten“ meint unser Kolumnist Hasso Mansfeld in der Fremde. Nämlich im Gespräch mit der Taz. Dabei plädiert Mansfeld für unorthodoxe Wege der Erdung von Konzernvorständen:

Dass so etwas möglich ist, hängt mit dem Gesamtkonstrukt von Volkswagen und der Haltung im Unternehmen zusammen. Die Vorstände werden von den Mitarbeitern als gottgleich gesehen. Die Vorstände müssen systematisch geerdet werden, indem sie zum Beispiel regelmäßig in der Kantine arbeiten. A priori ist jetzt keine Öffentlichkeitsarbeit gefragt, das wäre nicht glaubwürdig. Jetzt geht es um das Hinterfragen, wie solche Systeme entstehen können.“

weiterlesen in der Taz.

Auch das amerikanische National Public Radio hat den Kolumnisten zum Thema interviewt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.