Lyrik bei YouTube – gesprochen von Sören Heim

Weil man nicht immer nur Debattenbeiträge schreiben kann, hat sich Kolumnist Sören Heim bis zum Start am 1. Oktober zwischenzeitlich mal einem ganz anderen Projekt gewidmet. Auf seinem YouTube-Kanal liest er klassische Lyrik als Hörbücher ein. Immer auf der Suche nach Texten, die er selbst gerne gelesen hören würde, die …


Weil man nicht immer nur Debattenbeiträge schreiben kann, hat sich Kolumnist Sören Heim bis zum Start am 1. Oktober zwischenzeitlich mal einem ganz anderen Projekt gewidmet. Auf seinem YouTube-Kanal liest er klassische Lyrik als Hörbücher ein. Immer auf der Suche nach Texten, die er selbst gerne gelesen hören würde, die aber nirgends aufzufinden sind.

Komplett liegen mittlerweile Rainer Maria Rilkes Duineser Elegien vor, die Römischen Elegien von Johann Wolfgang von Goethe sind gerade in Arbeit. Lyrik hat nur dann eine Zukunft, wenn man lernt sie wieder über den Klang zu erfahren, findet unser Kolumnist, und bemüht sich darum die Texte ohne deklamatorische Affektiertheit so einfach und sauber wie möglich vorzutragen.

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen