Informationen zu Kolumne

Kultur, Seite 8

Plädoyer für das Hörbuch

Das Hörbuch hat noch immer den Ruf, etwas für Lese- und Denkfaule zu sein. Unsinn, sagt Sören Heim: Für nicht wenige klassische und moderne Werke ist das Hörbuch eine geradezu unverzichtbare Darreichungsform.

Von in HeimSpiel Kultur am 19. Juni 2016

Die Hooligan-EM

Seit Beginn der Fußball-Europameisterschaft ist es trotz eines erheblichen Sicherheitsaufwandes durch die französischen Behörden zu verschiedenen gewaltsamen Auseinandersetzungen von Hooligans gekommen. Daran wird sich auch nicht viel ändern lassen.

Von in Kultur Medien Recht Recht klar am 18. Juni 2016

Auf dem Nachttisch… Nummer 2

…nannte Kurt Tucholsky eine Rubrik, die er in den 1920er Jahren für die „Weltbühne“ schrieb. Ob nun eine Monographie über John Heartfield, Gedichte von Walter Mehring, Studien über das „Geschlechtsleben in Melanesien“, katholische Moralbroschüren oder wohl im Suff geschriebene deutsch-französische Wörterbücher, den lombardischen Leser interessierte auch das, was sonst wenig öffentliche Beachtung fand, aber sie doch verdient hatte.

Von in Gleich ins Auge ... Kultur Medien Politik am 1. Juni 2016

Politisches Lied und garstiges Lied

Nie war der ESC so politisch wie heute. Während die Ukrainerin Jamala mit einer kaum versteckten Anklage Russlands den Sieg holte, landete Jamie-Lee Kriewitz für Deutschland auf dem letzten Platz. Verdientermaßen. Denn diesmal war nicht das politische Lied das garstige Lied.

Von in Kultur La vida Tombola am 16. Mai 2016

Dreifaches Lehrstück

Abdulrazak Gurnahs „Das verlorene Paradies“ ist ein selten gelesener Roman, der bedenkenswerte Schlaglichter auf heute vieldiskutierte, selten durchdachte Themenkomplexe wirft.

Von in HeimSpiel Kultur am 15. Mai 2016

Kommen Sie Heim

Ein Roman, der keiner ist – oder gerade doch

Wer DieKolumnisten regelmäßig liest, kennt Sören Heims Kolumnen. Jetzt hat er den Roman „Kleinstadtminiaturen“ veröffentlicht.

Von in Kultur Recht klar am 5. Mai 2016

Jeder Stirbt. Wenn der Fan mitschreibt

Ein Algorithmus berechnet Sterbewahrscheinlichkeiten in Game of Thrones. Sören Heim hielte das für Unsinn, hätte die Show nicht eine Dynamik entwickelt, die sie für Maschinen vielleicht durchsichtiger macht als für Menschen. George R.R. Martin eingeschlossen.

Von in HeimSpiel Kultur am 26. April 2016

Herzschmerz, Heroin und nachtblaue Noten

Eine Kolumne für Jazz-Skeptiker. Ulf Kubanke holt das Genre aus Elfenbeinturm und Akademie und gibt dem Stil verdiente Verruchtheit, Romantik und Sexyness zurück. Vergessen sie alle empfundene Patina dieser Musik. Hier kommen ein paar Stories und Klänge, die jeden erobern.

Von in Hörmal Kultur am 19. April 2016
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen