Heinrich Schmitz

Kolumnist Heinrich Schmitz

Der Kolumnist

Der Jurist arbeitet als Strafverteidiger und schreibt als Blogger. Heinrich Schmitz hat in Bonn Jura studiert und das zweite Staatsexamen in Düsseldorf absolviert. Er führt gemeinsam mit einem Sozius seit 1987 in Euskirchen eine Anwaltskanzlei. Bundesweit bekannt wurde er durch Fernsehauftritte unter anderem bei Spiegel TV und Report Mainz .

Die Kolumne: Recht klar

Jura ist langweilig, trocken und betrifft uns nicht. Weit gefehlt. Von morgens bis abends und in der Nacht sind wir vom Recht umzingelt. Heinrich Schmitz versucht aktuelle Rechts- und gesellschaftsrelevante Themen unaufgeregt zu erfassen und mit seiner „Polemik der Vernunft“ komplizierte Fragen unterhaltsam, aber juristisch korrekt zu erklären und auf den Punkt zu bringen.

Heinrich Schmitz im  Netz

Bis Juni 2015 erschien die Kolumne Recht klar im Online-Debattenmagazin The European. Seit dessen zwischenzeitlichem Ende hat Heinrich Schmitz als Gastautor für den Cicero und für andere Blogs wie Klaus Kelles Denken erwünscht oder den  Regenbogenwald  geschrieben. Aufgrund einer Swatting-Attacke im Zusammenhang mit der von ihm unterstützten Initiative #HeimeOhneHass hat er eine Kapitulationserklärung abgegeben, in der er erklärte, künftig keine politischen Kolumnen  mehr zu veröffentlichen. Das ändert aber nichts daran, dass er sich auch weiterhin zu Themen um das Recht äußern wird, auch wenn dies politische Auswirkungen hat. Heinrich Schmitz kann man auch auf Facebook abonnieren und auf Twitter folgen.

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an soziale Medien und für Analysen weiter. Durch die Benutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Plugins, mit denen Sie unsere Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ teilen können. Bereits durch den Aufruf von Seiten werden Informationen an diese sozialen Medien weitergegeben. Außerdem verwenden wir Google Analytics, um die Nutzung unserer Seite analysieren zu können.

Schließen