Grüße aus der alten Heimat – Sebastian Pfeffer

Aus der „alten Heimat“ bei The European grüßt der ehemalige Stellvertretende Chefredakteur Sebastian Pfeffer DieKolumnisten: „Wir waren nicht immer einer Meinung, aber genau darum geht es bei Debatte ja. Mal nachdenklich, mal verägert, mal kritisch mal lobend, fast immer lesenswert: Ohne die Kolumnisten wäre The European ärmer gewesen. Das Debattenmagazin …


Aus der „alten Heimat“ bei The European grüßt der ehemalige Stellvertretende Chefredakteur Sebastian Pfeffer DieKolumnisten:

„Wir waren nicht immer einer Meinung, aber genau darum geht es bei Debatte ja. Mal nachdenklich, mal verägert, mal kritisch mal lobend, fast immer lesenswert: Ohne die Kolumnisten wäre The European ärmer gewesen. Das Debattenmagazin wird nun von einer neuen Redaktion betreut und viele der ehemaligen Kolumnisten gehen einen eigenen Weg. Viel Erfolg dabei! Ich freue mich darauf, endlich wieder von euch zu lesen.“

Sebastian Pfeffer lernte den Journalismus an der Basis: Nach dem Abitur schrieb er als Lokalreporter über Hühnerzüchter, Feuerwehrfeste und kommunale Politik. In Mainz und Essex hat der gebürtige Frankfurter Politik und Publizistik (M.A.) studiert. Nach Stationen u.a. beim ZDF und der „Welt“ kam er 2012 als Redakteur und Parlamentarischer Korrespondent zu „The European“. Von Januar bis August 2015 war er Stellvertretender Chefredakteur. Seine Kernthemen sind Innenpolitik, Europa und Medien.

Bild: Lars Mensel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.